Hat dir das Video weitergeholfen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 7 Bew. (4,86 von 5)
Loading...

WILD: Wachinduziertes luzides Träumen

Hat dir das Video geholfen?
Beschreibung:

WILD (Luzides Träumes aus dem Wachzustand) ist eine Technik, bei der man den Einschlafprozess des Körpers aktiv miterlebt und direkt mit wachem Bewusstsein in den Traum einsteigt. Da diese Technik die Königsklasse des luziden Träumens ist, ist sie für Anfänger eher ungeeignet. Die WILD-Technik ist das Gegenteil zu der DILD-Technik und wird daher komplett anders angegangen und muss, sogar für luzide Träumer, die Erfahrungen mit DILDs gemacht haben, von Grund auf neu erlernt werden.

Ausführung

Der schwierigste Teil der WILD-Technik ist, während des regulären Einschlafprozesses wach zu bleiben. Ungeübte liegen hierbei oft stundenlang im Bett, ohne dass etwas passiert. Das Wichtigste dabei ist, sich vollständig zu entspannen und an nichts anderes als an den bewussten Traum zu denken. Um die Effektivität der Technik zu steigern, kann man entweder WBTB anwenden oder die Technik an einem Mittagsschlaf ausführen. Das Schwierige an dieser Technik ist, dass man sich während des Einschlafvorgangs nicht bewegen darf, aber trotzdem zu 100% entspannt bleiben muss. Befindest du dich an der Schwelle zwischen Wachsein und Schlaf, wirst du in der Regel den hypnagogen Zustand erleben. Hier beginnst du deinen Traum aufzubauen. Stelle dir die Traumumgebung vor und schlüpfe immer mehr in den Traum mit ein. Bleibe dabei aber stets bewusst und drifte nicht in einen Trübtraum ab. Diese Art des Träumens erfordert eine Menge Übung und setzt ein hochentwickelten Traumfokus und ein ausgeprägtes Traumbewusstsein voraus.

Es sei erwähnt, dass man die hypnagoge Phase auch oft mit einer Schlafparalyse verbunden ist. Die hypnagogen Wahrnehmungen können sich mit der Realitätswahrnehmung vermischen, sodass man in diesem Moment regelrechte Halluzinationen erleben kann. Oft empfindet man während einer solchen Situation Angst, da man meist nicht genug aufgeklärt ist. Dieser Zustand ist ungefährlich, auch wenn er oft als unangenehm empfunden wird. Wenn man in dieser Phase auch vibrationsartige Wahrnehmungen empfinden kann, steht man einer außerkörperlichen Erfahrung sehr nahe, was sicherlich auch für den einen oder anderen Klarträumer interessant ist.

Um die WILD-Technik erfolgreich anzuwenden, ist es notwendig, während des Einschlafprozesses wach zu bleiben. In der Schwelle zwischen Schlaf und Wachsein, dem hypnagogen Zustand, beginnt man mit einem hohen Klarheitsgrad in den Traum einzusteigen. Als Anfänger sollte man sich jedoch mit DILD-Techniken beschäftigen, da sie schnellere und bessere Erfolge mit sich tragen.

Like auf Fanpage hinterlassen:
Kommentare

4 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Marko Huemer sagt:

    Hallo Andi!
    Tolles Video. Du erklärst wirklich gut, wie man mit der WILD-Technik zu einem luziden Traum kommt. Ich habe schon Erfahrungen mit beiden Varianten (WILD und DILD) gesammelt und mit ein wenig Übung kann es jeder schaffen, einen Klartraum zu habe. Ich würde dir gerne eine Technik zeigen, die ich, neben anderen, sehr gerne anwende: https://www.youtube.com/watch?v=63WqYRMZDpA

    LG Marko

  2. Hi,
    ich will nur einmal kurz sagen, dass es bei mir schon nach 8 Tagen Training geklappt hat einen luziden Traum auszulösen. Davor konnte ich mich nur selten an meine Träume erinnern. Der luzide Traum kam, als ich die WBTB-Methode zum ersten Mal gemacht habe. Nach dieser Erfahrung kann ich sagen, dass ich es nur empfehlen kann auch luzide zu träumen. Ich konnte in meinem Traum zwar noch nicht fliegen oder ähnliches , aber ich schaffte es irgendwie schon zwei Meter hoch zu springen. Wirklich eine tolle Erfahrung.
    Also getLucid :)

  3. Eric sagt:

    Hallo Andi,
    Tolles Video, ich bin in einer Phase in der ich starke Vibrationen wahrnehme . Ich kann diesen zustand auch sehr lange halten, kippe dann aber meisten in einen Traum weg. Kannst du mir einen Tip geben wie ich aus dieser Vibration am besten zur AKE komme. Gruß Eric

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Versuche die Vibrationen mit deinem Astralkörper in Verbindung zu bringen, sodass dir die Vibrationen dabei helfen, deinen Astralkörper vom Körper zu trennen. Versuche deinen Astralkörper mitschwingen zu lassen

Hinterlasse deinen Kommentar

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte die 3-teilige Video-Serie "Grundlagen der luziden Träume"

+ Zugang zu weiteren Inhalten, mit dessen Hilfe du das luzide Träumen lernst!

Jetzt kostenlos registrieren & Träume steuern lernen!

  • Kostenloser Videokurs
  • Sofortiger Zugang
  • Kostenloser Newsletter