Hat dir das Video weitergeholfen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 18 Bew. (4,33 von 5)
Loading...

Luzides Träumen in nur einer Nacht!?

Hat dir das Video geholfen?
Beschreibung:

Träume steuern ist cool, jeder würde das liebend gerne können und am besten sogar gleich heute Nacht! Wie toll wäre es, wenn du eine simple Technik anwendest, quasi einen Schalter umlegst und auf Anhieb deine Träume steuern könntest, jede Nacht? Klingt super verlockend oder? Doch Achtung, die Realität sieht anders aus! Ich verrate dir in diesem Video warum und wieso du bei diesen Kurzanleitungen aufpassen musst, da du mit ihnen eher deine Chance auf Klarträume versaust, anstatt dass dus dir leicht damit machst!

Like auf Fanpage hinterlassen:
Kommentare

23 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Arno sagt:

    Seid ein paar Wochen sage ich mir jeden Abend das ich einen Luziden Traum haben werde. Mindestens. 5 Minuten. Leider schlafe ich immer ein.
    Gibt es eine bessere Möglichkeit um einen Luziden Traum zu bekommen?

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Wie schaut es mit Reality-Checks aus? Machst du die? Schreibst du deine Träume regelmäßig auf? Gerne kannst du mal meinen kostenlosen Crashkurs ansehen: https://www.getlucid.de/grundlagen/

    • Mona sagt:

      Das einzigste was hilft ist dir monatelang immer wieder im Kopf zusagen träume ich oder bin ich wach das musst Du wirklich monatelang tun irgendwann sagst du es nicht im Traum aber unterbewusst kommt es zu diesem Gedanken und dann klappt es ich kann es wie gesagt schon seit der Kindheit und konnte es irgendwann nicht mehr dann hörte ich im Fernsehen diesen Tipp machte es dann über längere Zeit und es klappte wieder alles andere ist nur Gelaber das ist nur Geschwätze kann ich dir sagen lese meinen anderen Kommentar den ich schrieb und erfahren mehr darüber

  2. Thomas sagt:

    Ich hatte schon Mal einen RC im Traum gemacht und habe gemerkt dass es ein Traum ist. Dann habe ich mich an nichts mehr errinert. Wie kann ich es verbessern?

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Auf jeden Fall Traumstabilisierungstechniken. Dazu gibts eine ganze Menge. Hier ein Tipp: Direkt nachdem du merkst, dass es ein Traum ist, Rufst du ganz laut eine Forderung an dein Unterbewusstsein: “Klarheit SOFORT!” Dann stabilisiert sich dein Traum und du wirst noch klarer. Dann würde ich ich ein wenig in der Umgebung ansehen. Schaue dir möglichst viele Details an. Fixiere nie ein Objekt für längere Zeit, sondern halte deine Augen immer in Bewegung. Das sorgt dafür, dass der REM-Schlaf anhält. Auch mit deiner Atmung kannst du den Zustand stabilisieren.
      Das sorgt dafür, dass du nicht wieder in einen normalen Trübtraum abdriftest oder ungewollt aufwachst. Wenn du mehr Techniken darüber haben möchtest, dann schau mal in mein Buch rein oder in die Klartraum Academy. Dort gibt es noch viel viel mehr Tricks, wie du das Maximum aus deinen Klarträumen rausholen kannst ;)

  3. Nicole sagt:

    Ich denke mal das ich Lucides träumen schon seit meiner Kindheit kann.
    Jede Nacht träume ich sehr intensiv und real. Dabei merke ich auch verschiedene Wetterlagen, ob es kalt , Nass, windig oder sonnig warm ist, ob ich fliege oder durch Gras Laufe, ich kann es fühlen.
    Eigentlich nicht schlecht, wobei ich mich auch an die kleinste Kleinigkeit bis ins kleinste detail erinnern kann, sogar noch Monate oder Jahre später.
    Meine Frage ist:
    Alles was ich träume wird irgendwann ( leider) wahr. Hat das was mit luziden träumen zutun, oder nennt sich das wahrheitsträumen?!
    Danke im voraus
    Nicole

  4. Nana sagt:

    Leider habe ich das Problem, mich nicht an meine Träume erinnern zu können, ich habe schon versucht mir vor dem Schlafen klar zu machen, das ich mich an meinen Traum erinnern möchte, ebenso denke ich auch nach dem aufwachen sofort an den Traum, die Erinnerungen fehlen leider trotzdem, gibt es da noch irgendwas was ich machen kann ? (Reality-Checks mache ich regelmäßig, falls das was damit zu tun)

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Geduld ist sehr wichtig! Auch wenn es nicht direkt bei den ersten Malen klappt. Das Erinnern am frühen Morgen ist ganz ganz ganz wichtig und entscheidend für den Erfolg. Ich empfehle dir auch Nachts, wenn du aufwachst, zu versuchen dich an deine Träume zu erinnern. Probiere es auch einmal aus ohne dass du dir einen Wecker stellst. Der Wecker kann dich voll aus dem Schlaf reißen und somit deine Gedanken sofort auf den Alltag lenken. Dann fällt auch die Erinnerung schwer. Sobald du dich schon etwas besser an die Träume erinnern kannst, wird es immer leichter, versprochen ;)

  5. Prodanov sagt:

    Motivierend! Ich bin echt glücklich von euch Hilfe zu bekommen. Danke.

  6. V@li sagt:

    Hallo, immer wenn ich im Traum merke ,dass ich träume und einen Rc machen will , wache ich auf und schaffe es nicht diesen Rc durchzuführen… Hast du einen Tipp um dieses Aufwachen zu verhindern?

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Versuche direkt im ersten Moment deine Augenbewegung aufrecht zu halten. Wenn du deine Augen weiter bewegst, signalisierst du deinem Körper, dass du dich noch im REM-Schlaf befindest. Der Traum bleibt aus Körperlicher Sicht aufrecht. Dann kannst du damit beginnen deine Klarheit weiter zu erhöhen. Gerne kannst du mir mal eine Mail schreiben, dann kann ich individuell auf dich eingehen :)

      LG,

      Andi

  7. Thaddäus sagt:

    Moin,
    Ich fange auch gerade an.
    Hatte bisher immer sehr wenig Traumerinnerungen.
    *Trotzdessen* habe ich früher oft das handeln in Träumen übernommen. Habe es nie führ etwas besonderes gehalten. Jetzt fange ich an das ganze bewusst zu inzenieren. Hast du Tipps wie man im Traum Musik komponieren kann.
    Also Tipps;) meine ich damit.
    Bin Musikproduzent.

    LG

    • Thaddäus sagt:

      Auch schon seit ich denken kann

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Hi Thaddäus,

      wie es aussieht hast du großes Glück und bist ein natürlicher Klarträumer! Also jemand, der es von natur aus kann :)
      Gerne kannst du dich mal per Mail an mich wenden, dann kann ich dir näher verraten, wie ich dir bei deinem Anliegen weiterhelfen kann.
      Dies erfordert wahrscheinlich eine individuelle Beratung.

      LG,

      Andi

  8. Deniz sagt:

    Du hast mich auf einen guten Trichter gebracht..Bei mir klappt das leider noch nicht, da ich mich noch nicht vollstens an meine Träume erinnere..es kommt langsam aber sicher..das liegt daran dass ich vor kurzem mit dem kiffen aufgehört habe..Aber ich war schon immer spirituell…habe als ich das letzte mal aufgehört hatte mit dem kiffen sogar meine Zukunft vorhergeträumt und zwar 3 Jahre im Voraus..sehr datailliert..leider habe ich probleme mit meinem Urvertrauen gehabt wobei ich versucht habe die fehlenden Emotionen mit weed auszugleichen..Mein Problem ist, dass ich zwar weiss warum ich dinge tu aber sie dennoch tu da ich noch nicht zufrieden mit meinem Sein bin..hoffe das luzide träumen hilft mir dabei mein Unterbewusstsein umzuprogrammieren..aber 👍🏿 für deine Arbeit

  9. nancy sagt:

    seit ich mit dem täglichen training meiner traumerinnerung mittels traumtagebuch angefangen habe (seit einer woche), kann ich mich fast null an meine traume erinnern. sie sind auf einmal wie verschwunden. vorher konnte ich mich fast immer erinnern oder beeinflussten mich emotional durch den tag. mischt sich da das bewusstsein ein? einfach geduldig bleiben und weiter machen, oder?

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Hi Nancy,

      danke für deine Frage. Gerne helfe ich weiter :) Dieses Phänomen ist nicht selten. Das legt sich aber meist von allein wieder, wenn du einfach weiterübst ;) Führe unbedingt die folgenden Schritte nach dem Aufwachen aus:

      1. Reality Check
      2. Mindestens 2 Minuten in sich kehren und versuchen den Traum zu rekonstruieren. Falls dies nicht gelingt sollte man in dieser Zeit trotzdem versuchen danach zu suchen. Auch wenn es aussichtslos ist, etwas zu finden. Dieses Prozedere führst du jeden Tag nach dem Aufwachen aus. Das Unterbewusstsein wird nun in den kommenden Tagen und Wochen dafür sorgen, dass diese 2 Minuten am frühen Morgen mit Traumerinnerung gefüllt werden.
      3. Traum protokollieren (Traumtagebuch, Diktiergerät, … )

      Ich hoffe diese Tipps helfen dir weiter ;)

      LG,

      Andi

  10. Maria sagt:

    Hallo Herr Schwartz,
    Ich glaube ich bin zu ungeduldig,aber sie haben recht ich werde wohl das Buch lesen,habe mir vorgestellt in einer Nacht es zu lernen, möchte es unbedingt lernen.
    Viel Grüße M.A.

  11. Ich hatte von Kindheit an Wahrträume die für mich damals Teil sehr furchbar waren.
    Sie sind dann immer passiert wie ich es im Traum sah. Als ich mit 23 Jahren den Tot meines Freundes sah, war es für mich nur noch Panik. Es passierte wieder genau wie ich es sah und aufgeschrieben hab, Seit dem Tag habe ich nichts mehr bewußt geträumt ich glaube ich hab es einfach irgend wie abgestellt vor Angst wieder Tatsachen zu träumen. Heut hätte ich gerne mal wieder etwas geträumt nach 37 Jahren nichts mehr. Ich weiß nicht ich schaffe es nicht diesen Knopf den ich damals ausgeschaltet hab zu finden und wieder zu Aktualisieren.
    Denkst du das mir deine Methode helfen kann dabei?.

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Ich denke schon! Wir träumen jede Nacht. Nur verlieren wir die Fähigkeit und daran zu erinnern. Das ganze kann man mit Training aber wieder hinbekommen.

      LG,

      Andi

  12. Johannes sagt:

    Ich wollte mal fragen, welche Realitychecks du gemacht hast.
    Und ist es schlau immer die gleichen zu machen?
    Sollte man sie immer mal wenn es einem einfällt machen oder zum Beispiel nur beim Essen oder den Traumzeichen ?Muss man immer nach einem Realitycheck direkt denken: Ok, der ist so ausgefallen, also Träume ich nicht! ?

    • Andi Schwarz Andi Schwarz sagt:

      Hi Johannes,

      vielen Dank für deinen Kommentar gerne versuche ich dir weiterzuhelfen.
      Ich kann dir bezüglich Reality Checks folgende Tipps mitgeben:

      – Führe ca. 3 – 5 Mal täglich so genannte “ausführliche Realitychecks” durch. Dabei stellst du dir ernsthaft die Fragen: Wie bin ich hier hergekommen? Ist etwas traumartiges in meiner Umgebung? Träume ich gerade? An was kann ich mich erinnern, was ich vorher gemacht habe? Warum bin ich hier? Was habe ich später vor? Lasse dir dabei ruhig bis zu einer Minute Zeit. Schließe diese kritische Betrachtung deines momentanen Bewusstseinszustandes mit einem “kurzen Realitycheck” ab.
      Diese Vorgehensweise schult dein kritisches Bewusstsein im Allgemeinen, das sich nach ein wenig Übung auch im Traum bemerkbar macht und du von selbst darauf kommst, dass du dich in einem Traum befindest. 
      Nährere Informationen zu Reality Checks findest du in unserem kostenfreien Grundlagen-Videokurs: https://www.getlucid.de/grundlagen/

      – Führe mehrmals täglich “kurze Reality Checks” durch. Diese bieten sich optimal an, wenn du in einer traumartigen Situation steckst. Mache sie immer dann, wenn du denkst, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, deinen Bewusstseinszustand zu überprüfen. Wenn der Test negativ ausfällt (Kein Traum) dann stelle dir vor, was du machen würdest, wenn es ein Traum gewesen wäre. Wie würdest du reagieren? Was würdest du als erstes machen? (Hier empfiehlt es sich direkt zu Beginn eine Traumstabilisierungstechnik einzubauen, um den Klartraum direkt zu beginn besser verfügbar zu machen) Mehr zu Traumstabilisierungstechniken und Techniken zum erhöhen des Klarheitsgrades, inklusive den richtigen Verhaltensweisen im Klartraum findest du in meinem Buch: https://www.getlucid.de/buch/

      – Mache direkt nach dem Aufwachen einen Reality Check. Dies ist ganz wichtig, da beim Üben von luziden Träumen vermehrt Falsches Erwachen auftritt. Dies kann eine zusätzliche Möglichkeit sein in einen luziden Traum einzusteigen. Nähere Infos findest du in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=QFjI81x5rRI

      Weiterhin kann ich dir unsere Klartraum-Academy empfehlen. Dort bekommst du eine einfache Schritt für Schritt Anleitung an die Hand, die das Ziel hat, dir das Klarträumen innerhalb von nur 30 Tagen beizubringen. Viele Teilnehmer schaffen es auch in kürzerer Zeit. Dort werden dir auch das gesamte Theoretische Wissen zu Klarträumen vermittelt, sodass du zu einem regelrechten Klartraum-Experten ausgebildet wirst. Klingt spannend? Hier findest du nähere Infos darüber: https://www.getlucid.de/academy/

      Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Klartraumtraining. Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung!

      LG,

      Andi

Hinterlasse deinen Kommentar

X

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte die 3-teilige Video-Serie "Grundlagen der luziden Träume"

+ Zugang zu weiteren Inhalten, mit dessen Hilfe du das luzide Träumen lernst!

Jetzt kostenlos registrieren & Träume steuern lernen!

  • Kostenloser Videokurs
  • Sofortiger Zugang
  • Kostenloser Newsletter